Yoga für den Geist: Achtsamkeit ist die Kraft

Sei JETZT präsent!

Sich zentriert fühlen - Woche 5

Sich bewusst zu machen, wie man sich gerade fühlt, ist ein Anfang.

Der gegenwärtige Moment erfordert Achtsamkeit, um in seinem vollen Potenzial wahrgenommen zu werden. Ohne Gewahrsein zieht unser Leben an uns vorbei - ohne dass wir wirklich daran teilnehmen können - stattdessen werden wir von den Ereignissen herumgewirbelt und werden so leicht zum Opfer der Umstände und anderer Faktoren. Sich bewusst zu machen, wie wir uns im Moment fühlen, ist ein Anfang. Wie fühlen Sie sich im Moment?

Was sind die Gründe, warum Sie sich so fühlen, wie Sie sich fühlen? Sind diese Gründe im Hier und Jetzt zu suchen? Oder sind es Gründe, die in der Vergangenheit liegen? Oder liegen diese Gründe in der Zukunft? Aus irgendeinem Grund wird unser Geist leicht von dem angezogen, was in der Vergangenheit schief gelaufen ist oder was in der Zukunft schief laufen könnte, was entweder alle möglichen negativen Emotionen in Bezug auf vergangene Erfahrungen oder Stress und Angst vor zukünftigen Erfahrungen hervorruft.

Der EINZIGE Ort, an dem das Leben tatsächlich stattfindet, ist JETZT - genau in diesem Moment. Und die gute Nachricht ist, dass DIESER gegenwärtige Moment Sie nie verlässt - er ist immer bei Ihnen. Man muss einfach auch dabei sein!

Gewahrsein ist die Kraft, die im gegenwärtigen Moment verborgen ist. ...Der ultimative Zweck der menschlichen Existenz, d.h. Ihr Zweck, ist es, diese Macht in diese Welt zu bringen. Eckhart Tolle

Was in der Vergangenheit liegt, können wir nicht ändern. Was in der Zukunft liegt, können wir nicht wissen. ABER wir können JETZT präsent sein - mit unserem vollen Bewusstsein, mit all unseren Sinnen, und wir haben die Macht, unsere Erfahrung im gegenwärtigen Moment zu verändern. Wenn es sich im gegenwärtigen Moment nicht gut oder richtig anfühlt, können wir etwas dagegen tun, oder, wenn es sich für uns im Jetzt wirklich gut anfühlt, können wir einfach in vollen Zügen genießen, was der gegenwärtige Moment zu bieten hat.

Die bewusste Rückführung unseres Bewusstseins in den gegenwärtigen Moment befreit uns vom Verweilen in der Vergangenheit und von negativen Gefühlen, die mit vergangenen Erfahrungen verbunden sind, und sie beseitigt auch Sorgen und Ängste über die Zukunft, die wir nicht kontrollieren können, ABER wir KÖNNEN kontrollieren, worauf wir unser Bewusstsein im Hier und Jetzt richten. Am besten gelingt dies natürlich mit unserem Atem. "Der Atem ist IMMER das Hier und Jetzt, er ist der ultimative gegenwärtige Moment... Unser Atem ist unsere ständige Verbindung zum Hier und Jetzt..." (Yokeley 2014, positivepsychology.com/present-moment).

Hier ist die Einladung, 10 tiefe, langsame, lange und tiefe Atemzüge zu machen. "Atmen Sie ein und sagen Sie zu sich: "Ich atme ein", atmen Sie aus und sagen Sie: "Ich atme aus". Versuchen Sie bei Ihrem nächsten Atemkreis zu sich selbst zu sagen: "Ich bin hier", verbunden mit "Das ist jetzt" (Yokeley 2014, positivepsychology.com/present-moment).

11_Peace_New-copy

Es wurde darauf geachtet, dass die Bilder und Zitate korrekt angegeben werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass dies nicht der Fall ist, bitten wir Sie
lassen Sie es uns wissen.
Bilder ohne Quellenangabe sind meist © maja moritz photography oder Stockbilder.

Nach oben scrollen